3D-Animationen

3D-Animationen und 3D-Visualisierung

 

Mit Hilfe von 3D Animationen lassen sich komplexe Zusammenhänge anschaulich darstellen.
MBC bietet Komplettlösungen von der Konzeption bis zur Veröffentlichen der 3D-Animation auf allen gängigen Plattformen:

 

  • Internetlösung
  • mobile Anwendungen / App
  • Desktop –Anwendung
  • Film auf DVD
  • Printmedien

 

Wie bei jeder medialen Form steht am Anfang die Konzeption. MBC unterstützt Sie dabei die Anforderungen Ihrer 3D-Animation zu beschreiben, wir helfen Ihnen bei der Ideenfindung und erarbeiten daraus konkrete Lösungsvorschläge.

 

Modellieren der 3D-Objekte

Die eigentliche Produktion startet mit dem Modellieren der 3D Objekte. Wenn es um die Darstellung von Produkten geht und passende CAD Daten existieren, können diese mittels spezieller Konvertierungsmöglichkeiten ebenfalls genutzt und in der 3D-Szene integriert werden.

 

Visualisieren der 3D-Szene

Der zweite Produktionsschritt umfasst die Visualisierung der 3D-Objekte. Materialien und Texturen werden entworfen und den 3D-Objekten zugeordnet. Die Lichtsetzung der 3D-Szene wirkt sich direkt auf die Materialvergabe aus. Die Optik der 3D-Objekte und der Szene beeinflusst sich durch Parametrierung von Material und Licht.

 

Animieren der 3D-Szene

Im dritten Produktionsschritt wird die Szene animiert. Hierbei sind in einer Zeitleiste alle Eigenschaften der 3D-Szene enthalten, durch das Setzen von Schlüsselbildern, kann quasi jeder Parameter einen anderen Wert erhalten. Beim Bewegen sind Position, Drehung, Größe die wichtigsten Parameter. Zwischen zwei Schlüsselbildern wird die Szene dann interpoliert und fließende Übergänge sorgen für eine natürliche Bewegung. Physikalische Gesetzmäßigkeiten können ebenfalls in die Berechnung mit einfließen, z.B. Simulation eines hüpfenden Gummiball.

 

Berechnen der 3D-Szene / Rendern

Die Optik wird durch das Rendern (Berechnen) der Szene abgeschlossen. Die richtigen Einstellungen beim Rendern der 3D- Szene sorgen für realistische Ergebnisse. Die Rechenzeiten haben sich heute erheblich verkürzt. Beim Rendern können die gewünschten Medienarten berücksichtigt werden.
Der Vorteil: Alle Schritte von 1 bis 3 können unverändert bleiben und für alle medialen Plattformen gleichermaßen genutzt werden. Lediglich die Einstellungen beim Rendern müssen an die unterschiedlichen Medien angepasst werden. Das Rendern für die Druckware erfordert hier andere Einstellungen als für eine Webanwendung.

 

Fertigstellung

Das gerenderte Rohmaterial erhält zum Schluss noch den letzten Feinschliff, passende Bild- und Filmbearbeitungsprogramme kommen hier zum Einsatz. Optimierung der Dateigröße je nach Zielplattform. Ausgabe und Konvertierung in gewünschtes Zielformat für Internetplattform, als Film auf  DVD oder  hochauflösende Einzelbilder für die Druckware.

 

Die ersten 3D-Animationen aus dem Hause MBC entstanden bereits im Jahre 1998. Seither haben sich die technischen Voraussetzungen stark verändert. Durch die langjährige Erfahrung kann MBC 3D-Animationen heute kosteneffizient und visuell ansprechend umsetzen.